Stärken entdecken

Einleitung

Jeder von uns kann irgendetwas besonders gut! Wir möchten unsere Schüler dazu ermutigen, ihre Stärken und Talente zu entdecken und Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Wer seine Stärken kennt und sie trainiert, kann in seinem Element richtig durchstarten. Das gilt für den Unterricht, aber auch über den Unterricht hinaus. Oftmals ist es leichter, im notenfreien Raum spielerisch Dinge auszuprobieren. Und ganz nebenbei stellt man fest: Das macht mir Spaß! Das gelingt mir gut! Zum Entdecken ihrer Stärken möchten wir unseren Schülern viele Anlässe bieten. Einige unserer Angebote sind eng mit dem Unterricht verknüpft, andere finden außerunterrichtlich statt. Wichtig: Man muss nicht überall gute oder sehr gute Noten haben, um teilzunehmen. Entscheidend sind vielmehr Lust und Neugier auf ein bestimmtes Thema.

AGs

Mit AGs kann der Stundenplan nach Lust und Laune beliebig erweitert werden:

AG Klassenstufe Zeit
Outdoor 5-7 Do., 7.-9. Stunde
Kreativwerkstatt 5-7 Di., 7./8. Stunde
Folwer Power 5-7 Mi., 7./8. Stunde
Unterstufenchor 5/6 Do., 7. Stunde, R 030
Technik 5-7 Mo., 7./8. Stunde, R. 131
Tanz 5-7 Mo., 7. Stunde, Kultur 33
Fußball 5-7 Mi., 7./8. Stunde
Kleine Theater AG 5-7 Fr., 14:00-17:00 Uhr, Zehntscheuer
Nachwuchsstreicher 4-7 Monatl. Sa., 9:30-12:15 Uhr, 034 Orchestertage
Minialpinos 5-7 Jahreszeitenabhängig, n.V.
Alpinos 8-JS2 Jahreszeitenabhängig, n. V.
Chor 7-JS2 Mo., 6./7. Stunde, R 030
Bigband 7-JS2 Mo., 6./7. Stunde, Musiksaal
Schulorchester 7-JS2 Do., 10./11. Stunde, Musiksaal
Band – Songs schreiben 8-JS2 Mittelstufe: Mo., 7./8. Stunde, Keller Oberstufe: Fr., 7./8. Stunde, Obst.LZ
Theater AG 8-JS2 Do., 10./11. Stunde, Zehntscheuer
Probe-Philharmoniker-1

Entdeckerwerkstatt

Mal laut und stürmisch, mal leise und konzentriert, Begeisterung an allen Ecken und Enden – das ist unsere Entdeckerwerkstatt! Sie findet für unsere Schüler der Klassen 5 und 6 sowie für alle Grundschüler der Klassen 3 und 4 zweimal im Jahr statt. Aus einem bunten Programm können sich unsere Entdecker zu einem Workshop ihrer Wahl anmelden. Entdecken kann man dabei sowohl die persönlichen Stärken als auch viele spannende Dinge. Auf dem Programm standen bislang z. B. Experimentieren, russische Sprache und Kultur, Nähen, Theater und Schreiben, Programmieren, Tanzen, Ballsportarten oder Bauen mit Fischertechnik. Die Workshops werden von Eltern, Lehrern oder älteren Schülern mit viel Liebe zum Detail geplant und durchgeführt. Das aktuelle Programm gibt es unten. Wir freuen uns auf dich!

Programm

Entdeckerwerkstatt 23./24. November 2018

Anmeldeschluss 9. November 2018

Experimente zum Stromkreis

Julian Balz

Warum leuchtet das Licht, wenn man auf den Schalter drückt? Experimentiere mit uns und finde es heraus!

Experimente aus der Chemie

Fr. Birkenhauer

Warum ist die Kartoffel „stark“? Und warum streuen wir im Winter Salz und nicht Zucker? Antworten auf diese Fragen bekommst du im Chemielabor.

Aus alt mach neu: Möbelrenovierung

Frau Münzing

Shabby Chic heißt der neue Trend. Bringe ein altes Möbelstück mit, wir wollen es entstauben und aufpolieren mit Wachs oder Farbe. Bitte alte Kleidung anziehen.

Erlebniswerkstatt: Entdecke das Team in dir!

Fr. Röhm

Bei spannenden und actionreichen Teamspielen kannst du selbst erleben, was Zusammenhalt bedeutet.

Einführung in das Programmieren

Gilian Rehm, Lukas Henry

Computerfreaks aufgepasst! Wenn du gerne am Rechner programmierst, bist du bei uns genau richtig.

Theaterwerkstatt

Fr. Heyduck

In der Theaterwerkstatt schreibt ihr gemeinsam ein Theaterstück und führt es anschließend auf.

Kreatives Basteln

 Fr. Walter

Aus verschiedenen Stoffen und Materialien wollen wir Schönes und Kunstvolles entstehen lassen.

Schreibwerkstatt

Hr. Henninge

Am Freitag: Bring Dein Lieblingsbuch mit und stelle den anderen vor.

Am Samstag: Werde selbst zum Schriftsteller und schreibe deine eigene Geschichte.

Handballcamp

 Freitag 14.00-17.00 Uhr
Samstag 10.30-13.00 Uhr
Alina Kraiser, Johanna Daigler

Fangen und Werfen: Diese Grundfertigkeiten kannst du im Handballcamp erlernen und ausbauen.

Tanzen

Sophie Kirsammer

Ob Zumba oder Balett – hier wird kräftig getanzt.

Kochkurs

Fr. Heilig

Wir wollen gemeinsam Leckeres zubereiten und genießen.

Fussballcamp

Freitag 14.00-17.00 Uhr
Samstag 10.30-13.00 Uhr
Luca Ulmer, Marco Lukic

Im Fußballcamp kannst du deine Technik verfeinern und viele neue Tricks lernen.

Schülerakademie

Unsere Schülerakademie richtet sich an alle Schüler der Klassen 9 – JS2. Es gibt Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie z.B. Wirtschaft, Berufe, Politik oder Kunst – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Dabei handelt es sich um Workshops, Gesprächsrunden oder Exkursionen, die zumeist an einmaligen Terminen stattfinden. Als Dozenten sind Experten von außen, Eltern oder ehemalige Schüler im Einsatz. Die Schülerakademie bietet eine super Gelegenheit, in verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern, Neues auszuprobieren, aber auch gezielt Wissen zu vertiefen – oder mit anderen Worten: seine Stärken zu entdecken und auszubauen. Sei dabei!

Schülerakademie
Schülerakademie (2)

Programm

SJ 2018, erstes Halbjahr

Architektur

24.09.2018, 14.10 Uhr Hr. Heinzelmann

Herr Hintzenstern informiert über das Berufsbild des Architekten und begeht mit euch gemeinsam die Großbaustelle „Freibad“.

Auslandsjahr in Nicaragua

Anfang Oktober 2018, 14.10 Uhr Hr. Heinzelmann

Frau Junker berichtet von ihrem Auslandsjahr in Nicaragua – einem spannenden Abenteuer nach dem Abitur.

Bergtour

13.10.2018, ganztägig, Abfahrt 6.00 Uhr Hr. Hägele

In den Allgäuer Alpen legt ihr bei einer fünf- bis sechsstündigen Wanderung rund 1000 Höhenmeter zurück und werdet mit Vesper und Panoramablick belohnt! Teilnahmevoraussetzung sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition.

Kreiskliniken RT

 07.11.2018 Hr. Heinzelmann

Du hast Interesse an medizinischen Berufen? Herr Notz informiert über die verschiedenen Berufsbilder an den Kreiskliniken RT.

Besichtigung der Fa. Uralan

November 2018 Hr. Stiegler

Bei dieser Besichtigung des ortsansässigen Unternehmens erhältst du Einblicke in den Prozess der Kunstoffverarbeitung und die damit verbundenen Berufsbilder.

Ehemalige Schüler stellen Berufe vor

30.11.2018, 14.10 Uhr Hr. Heinzelmann
  • Fr. Glasbrenner (Chemgineering Technologie AG, Abt. Pharmatechnik, Projektingenieurin)
  • Hr. Keller (KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Abt. Digital Compliance, Assistant Manager)

Planetarium und Sternwarte Laupheim

wird noch bekannt gegeben Hr. Dr. Rost

Bei der Exkursion kannst du verschiedene Himmelsphänomene bestaunen und sämtlichen astronomischen Fragen auf den Grund gehen.

Skiausfahrt

21.12.2018 Hr. Wagner

Du bist ein geübter und leidenschaftlicher Skifahrer? Bei dieser eintägigen Skiausfahrt ins Allgäu kannst du dich so richtig auspowern!

Jura

15.01.2019, 14.10 Uhr Hr. Heinzelmann

Rechtsanwalt Herr von Zworowsky hält Jura-Interessierten einen spannenden Fachvortrag. Zur Auswahl stehen die Themen Rechtsstaat, Beruf des Rechtsanwalts oder Insolvenzrecht.

Theaterbesuch XXL am LTT

Januar 2019 Hr. Henninge, Hr. Obergfell

Besuche eine Aufführung des „Jungen LTT“ mit Blick hinter die Kulissen. Ob Maske, Schlosserei oder Probebühne: Hier lernst du das Theater von einer anderen Seite kennen und kannst auch mit Schauspielern ins Gespräch kommen.

Besuch des EmuLab Ulm

06.02.2019 Hr. Ziener, Hr. Heinzelmann

An der Universität Ulm bekommst du einen Einblick, wie Forscher arbeiten. Außerdem kannst du selbst chemische Experimente durchführen.

Möglichkeiten und Grenzen von Powerpoint

14.02.2019 Hr. Stier, Hr. Heinzelmann

Der Workshop vermittelt dir Tipps und Tricks, die deine nächste Präsentation zum Erfolg werden lassen! Auch alle kniffligen Fragen kannst du hier diskutieren.

Wettbewerbe

Wer in seinem Spezialgebiet eine besondere Herausforderung sucht, kann an einem Wettbewerb teilnehmen und zeigen, was in einem steckt. Hier kann man sich mit den Cracks aus anderen Schulen messen und wenn man weit genug kommt, trifft man auf eine landes- oder sogar bundesweite Konkurrenz. Bei manchen Wettbewerben kann man auch im Team oder als Klasse antreten. Traditionell sind wir bei Jugend trainiert für Olympia in mehreren Sportarten vertreten sowie bei Jugend debattiert – in beiden Wettbewerben schafften es unsere Teilnehmer in den letzten Jahren bis ins Bundesfinale! Auch im MINT-Bereich nehmen viele Schüler erfolgreich an Wettbewerben teil, sehr zahlreich z. B. am Wettbewerb Informatik-Biber oder am internationalen Mathematik Teamwettbewerb Bolyai.

Wettbewebe

Akademien

Für sehr gute und interessierte Schüler besteht die Möglichkeit, an Akademien teilzunehmen. Dort kann man über mehrere Tage projektartig viele spannende Dinge lernen und sich mit anderen Schülern darüber austauschen.

Akademien

  • Deutsche Schülerakademie
  • Technikakademie Tübingen
  • Juniorakademie Tübingen
  • Science Akademie Adelsheim
  • Kunstakademie Stuttgart
  • Kinderakademie Stuttgart
  • Kulturakademie der Kinderlandstiftung BW
Roboter

Mentorenprogramm

Fachliche Stärken ausspielen und gleichzeitig Verantwortung für andere übernehmen kann man als Mentor. Viele unserer Schüler haben sehr große Stärken im sozialen Bereich und arbeiten gerne mit jüngeren Schülern zusammen. Als Mentoren sammeln sie bei ihrer Arbeit wertvolle Erfahrungen. In folgenden Bereichen bilden wir Mentoren aus:

  • Schülermentoren sind im Rahmen von Aloha in der offenen Lernzeit im Einsatz, leiten die Ferienschule und geben Nachhilfe.
  • Sportmentoren sind dazu befähigt in bestimmten Sportarten Gruppen selbstständig zu trainieren.
  • Energiementoren führen Projekte zum Thema Umwelt und Energie durch.
  • Handymentoren schulen jüngere Schüler im Umgang mit Handy und Internet.
  • Streitschlichter sind bei Streitigkeiten und kleineren Konflikten Ansprechpartner in den Pausen.
  • Klassenpaten betreuen unsere 5er-Klassen und führen dort Maßnahmen zur Teambildung durch. Sie sind auch Ansprechpartner bei Fragen.
  • Dozenten bei der Entdeckerwerkstatt planen und leiten Workshops.

Neue Lernkultur

An unserer Schule wird eine Lernkultur gepflegt, in der Schüler nach ihren individuellen Fähigkeiten gefördert werden. Dabei möchten wir ihnen gezielt ihre Stärken bewusst machen und an diesen anknüpfen. Wir möchten den Schülern Raum geben, Inhalte selbstständig zu erarbeiten und aktiv zu durchdringen, statt sie in der Rolle des passiven Zuhörers zu belassen. An zwei pädagogischen Tagen hat sich das gesamte Kollegium mit den Themen „Selbstorganisiertes Lernen“ und „Differenzierung“ befasst. In diesem Zuge erproben wir einige Neuerungen, die auf einen modernen, kompetenzorientierten Unterricht abzielen.

  • In der Klassenstufe 5 haben wir derzeit drei INSEL-Stunden (Individualisiertes selbstständiges Lernen). In diesen Stunden gibt es Freiarbeit und die Schüler entscheiden in Absprache mit ihren Lehren, ob sie Aufgaben in Deutsch, Mathematik oder Englisch bearbeiten möchten. Zudem wird der passende Schwierigkeitsgrad ausgewählt.
  • In der Klassenstufe 10 gibt es Differenzierungsstunden. In den Hauptfächern werden eine Stunde pro Woche die im jeweiligen Fach begabten Schüler aller 10er Klassen zusammen unterrichtet, die übrigen Schüler verbleiben im Klassenverband und üben.
  • In den letzten Jahren wurden zwei Klassensätze Tablets angeschafft, die nun flexibel für alle Klassenstufen im Einsatz sind.  In einem Pilotversuch waren die Tablets ein Jahr lang bei einer Klasse in sämtlichen Fächern im Einsatz.
  • Wir unterrichten nicht nur in den Naturwissenschaften und im künstlerischen Bereich, sondern nun auch verstärkt in den gesellschafts- und geisteswissenschaftlichen Fächern sowie in den Sprachen in Fachräumen. Spezielles Material und Gerätschaften vor Ort unterstützen die Arbeit der Lehrer, zugleich soll die Motivation der Schüler erhöht werden, wenn sie in eine „Fachwelt“ eintauchen.
Lernkultur
  • Zum Thema „Selbstorganisiertes Lernen“ entwickelt eine Arbeitsgruppe im Schuljahr 2018/19 neue Unterrichtskonzepte. Schüler lernen, sich selbst zu organisieren und so zunehmend mehr Verantwortung für ihren Lernprozess zu übernehmen. Ihre Motivation erhöht sich, indem ihre Interessen stärker berücksichtigt werden, sie in ihrem Tempo arbeiten und freier in der Auswahl der Methoden sind. Transparenz wird über sogenannte „Kann-Listen“ hergestellt, mit denen der Schüler überprüft, wo er steht. Die Rückmeldung erfolgt vermehrt über Lehrer-Schüler-Gespräche, in denen die persönlichen Ziele des Schülers formuliert bzw. evaluiert werden.

Aktuelles

Diese Website nutzt Cookies um die Benutzererfahrung zu verbessern.